Fussreflexzonentherapie:
 
 
Was bewirkt Fussreflexzonentherapie?
Sie regt die Selbstheilungskräfte an,
stärkt die Organfunktionen und das Immunsystem,
kann Energiestauungen beheben,
zur Entspannung und Ruhe führen.
Wann wird Fussreflexzonentherapie eingesetzt?
      · Als Wohlfühl- und Entspannungsbehandlung,
      · zum Stressabbau,
      · Bei funktionellen Störungen,
      · Bei muskulären Verspannungen, z.B. Rückenschmerzen,
      · Verdauungsbeschwerden, Menstruationsbeschwerden,
      · chronischem oder akutem Schnupfen,
      · Beschwerden des Urogenitalsystems ...
Grundsätzlich kann die Fussreflexzonentherapie das heilen, was gestört ist.  Sie kann nicht heilen, was zerstört ist.
Woher kommt diese Therapie?
Die Wurzeln dieser Therapiemethode reichen wahrscheinlich zurück bis in die Antike. – Für unseren Kulturkreis hat Hanne Marquardt seit 1958 die modernen Entwicklungen dieser Methode geprägt. Die Fussreflexzonentherapie ist heute eine anerkannte und differenzierte Behandlungsmethode und ist eine sinnvolle Alternative u. Ergänzung zur modernen Schulmedizin.
Die Therapeutin
Ramani E. Panser MSc ist krankenkassenanerkannte diplomierte biodynamische Körpertherapeutin nach Gerda Boyesen und psychologische Beraterin (psychoanalytisch - individualpsychologisch) und diplomierte Fussreflexzonentherapeutin nach Hanne Marquardt.